Dummy - Curlies Deutschland

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Dummy

Wissenswertes > Beschäftigung

Dummy (engl. Attrappe)

Das Dummy ist ein gefülltes, schwimmfähiges, 500 g schweres Leinensäckchen welches zum Apportieren anstelle von Wild verwendet wird. Die Dummyarbeit wurde in England entwickelt um bereits junge Hunde an die jagdliche Arbeit heranzuführen ohne mit Wild arbeiten zu müssen. Jagdethische Gründe spielten hier bestimmt mit eine Rolle, da waidgerechtes Arbeiten nur mit einem schon ausgebildeten Hund gesichert ist.
Junge Hunde werden mit Dummies ausgebildet, gefestigtes Können wird mit Dummies überprüft. Mit Hilfe der Dummyarbeit ergibt sich außerdem die Möglichkeit, den hohen Leistungsstand eines fertig ausgebildeten Hundes auch außerhalb der Jagdsaison aufrecht zu erhalten. Die Retrieverclubs im In- und Ausland bieten außerdem spezielle Dummyprüfungen an.

Workingtest


Für den Workingtest gibt es keine Prüfungsordnung mit festgelegten Aufgaben. Die Voraussetzung zum Start ist eine bestandene Dummyprüfung o.ä. Prüfungen.
Die Besonderheiten des Geländes und die Berücksichtigung von jagdlichen Aspekten bestimmen die Aufgabenstellungen eines Workingtests. Die Aufgaben stellen Situationen aus der Jagdpraxis nach.


Engadin Star´s Impala Foto: Thore Brockhoff

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü